Prof. J. Walter - Informationstechnik, Mikrocomputertechnik, Digitale Medien Ausgewählte Lösung
Hochschule Karlsruhe Logo Mikrocontroller
AirDrum v2
Sommersemester 2018
roda1019@hs-karlsruhe.de
locr1011@hs-karlsruhe.de

Ausgewählte Lösung

Die Sticks wurden planmäßig auf einem 3D-Drucker gedruckt. Aufgrund seiner Größe wurde jeder Drumstick in drei Teile gedruckt, die leicht zusammengebaut werden können. Im Bild sieht man auch die Montage der beiden Sensoren und des ESP32-Moduls in jedem des Schlägels. Die unabhängige Batterie wurde nicht einmal an den Schlägeln angebracht, so dass die Verbindung mittels eines USB-Kabels hergestellt wird.



Das folgende Bild zeigt die erste Entwicklung der App, die einfach das geschlagene Instrument zeigt und dessen Klang erzeugt.

ad

Und in diesem Bild wird die definitive Entwicklung für die App gezeigt. In diesem können Sie die Verbindung herstellen und Sie können in Echtzeit das geschlagene Instrument auf dem Bild des Schlagzeuges sehen.

as



Im folgenden Video sehen Sie die Demonstration des Systems als Ganzes. In diesem können Sie sehen, wie jeder Schlag den entsprechenden Ton auf dem Handy ertönt. Die USB-Kabel funktionieren einfach als Verbindung für die Energieversorgung des Systems.




 

  Mit Unterstützung von Prof. J. Walter Sommersemester 2018